Romrod. Weihnachtslieder, Plätzchen und heißer O-Saft: Besinnlich öffnete am 10. Dezember ein weiteres Türchen des lebendigen Adventskalenders der Stadt Romrod. Die Jugendfeuerwehr hatte die Fahrzeughalle des städtischen Feuerwehrhauses mit Papiersternen, Lichterketten und Kerzen geschmückt, sodass sich ein Hallentor zum XXL-Adventskalendertürchen verwandeln konnte.

Zur Adventsstimmung trugen die Mädchen und Jungen des Feuerwehrnachwuchses ein Gedicht über den Nikolausgehilfen Knecht Ruprecht vor. Der örtliche Förderverein der Feuerwehr überreichte dazu eine süße Überraschung. „Das Gedicht der Jugendfeuerwehr kam bei den Besuchern super an“, so der Vorsitzende Reinhold Weitzel dankend an den Jugendfeuerwehrwart Stefan Bing. Natürlich wurden im Rahmen der Zusammenkunft auch weihnachtliche Lieder gesungen.