Romrod. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 11. Mai auf der Bundesstraße 49 zwischen Romrod und Feldatal. In Höhe eines Aussiedlerhofes kollidierten ein Auto und ein Motorrad, dessen Fahrer schwer verletzt wurde. Ein Notarzt und ein Rettungsteam versorgten den verunglückten Motorradfahrer, er wurde in das Kreiskrankenhaus nach Alsfeld eingeliefert.

Die Fahrerin des Autos blieb unverletzt. Der Hergang und die Ursache des Unfalls werden von der Polizei noch ermittelt. Die Feuerwehr der Stadt Romrod war an der Unfallstelle im Einsatz, um auslaufenden Kraftstoff aufzunehmen. Während der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße rund eine halbe Stunde voll gesperrt.