ROMROD. Vom Glas Honig bis zum Sack Kartoffeln: Der erste Romröder Wochenmarkt lockte am Freitagnachmittag einige Besucher vor das örtliche Einkaufszentrum. Insgesamt sieben Marktstände waren auf dem dortigen Parkplatz vertreten. Zum Angebot zählten auch Liköre, Seifenprodukte sowie Schafskäse. Die Uhrzeit des Marktes war von den Veranstaltern so gewählt, dass Berufstätige nach dem Feierabend einen Treffpunkt finden sollten. Die Schirmherrschaft für den Markt übernahm die Stadt Romrod.

Zur Besonderheit des Marktes gehörte die „ansprechBAR“, an der Bürgermeisterin Dr. Birgit Richtberg, Ortsvorsteher Hauke Schmehl sowie örtliche Institutionen für Gespräche zur Verfügung standen. Auch die städtische Feuerwehr war mit Infomaterialien zu Rauchwarnmeldern und Giveaways für die jüngsten Marktbesucher vertreten. Der nächste Romröder Wochenmarkt soll am 27. Oktober stattfinden.