Romrod. Die Feuerwehr der Stadt Romrod trainierte am Donnerstagabend  für die Rettung bei Verkehrsunfällen. Im Bereich eines Feldwegs am Hofacker wurde ein Unfall mit einem Kleinbus simuliert, bei dem eine Übungspuppe eingeklemmt wurde. Der „Dummy“ steckte genau unter dem linken Vorderrad des Fahrzeugs, zur Befreiung setzten die Feuerwehrleute ein hydraulisches Hebegerät ein.

Romrod. Die Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Romrod unternahm kürzlich einen Tagesausflug. Die Feuerwehrsenioren besuchten die Firma Anlagenbau Günther in Angersbach. Das im Jahr 1924 gegründete Unternehmen hat sich unter anderem auf den Bau von Maschinen für Recyclingprozesse spezialisiert.

ROMROD. In der Nacht zum Dienstag wurde die Feuerwehr der Stadt Romrod zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Die Feuerwehrleute leuchteten einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber aus, dazu wurden zwei Beleuchtungssätze und Stromaggregate in Betrieb genommen.