Romrod. Zu Rettungseinsätzen kam es am 4. März für die Freiwilligen Feuerwehren in Mücke und in Romrod. Laut ersten Angaben waren Personen im häuslichen Umfeld in eine Notlage geraten. „Menschenleben war in Gefahr“, so die jeweiligen Sprecher der Feuerwehren zu den voneinander unabhängigen Einsätzen.

Romrod. Neue Einsatzgeräte für die Eisrettung erhielt im Februar 2019 die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Romrod überreicht. Ermöglicht wurde die Anschaffung im Wert von 500 Euro durch den örtlichen Förderverein der Feuerwehr. Dessen Expertise und die nötigen Spendengelder führten unter anderem zur Erweiterung der Ausrüstung um Rettungswesten, einen Rettungsring samt Zubehör, vor Kälte schützenden Neoprentextilien und einen speziellen Wurfsack.

Romrod. Eine Limousine stand am 19. Februar in der Stadtmitte von Romrod in Flammen. Laut ersten Polizeiangaben bemerkte die Fahrerin eine Rauchentwicklung im Motorraum. Sie soll daraufhin das Fahrzeug an einer Bushaltestelle in der Nähe des Schlosses angehalten und einen Notruf abgesetzt haben. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Romrod eilte zur Hilfe und konnte die Flammen rasch bekämpfen, dazu war ein Feuerwehrtrupp unter Atemschutz im Einsatz.